Wolloholiker - der Blog

…für lila Zimtstangen und die, die an der Nadel hängen…

Jahresrückblick und ein kleiner Ausblick auf das Neue Jahr 2015

1024 768 lila Zimtstange

Der Jahresrückblick im Hause Zimtstange fällt glaube ich im Hinblick auf die Schreibfreudigkeit im Blog recht kurz aus: fast 180 Tage keinen Blogbeitrag verfasst…. Asche auf das Haupt der kleinen lila Zimtstange, stell dich in die Ecke und schäm dich!

Fragt man bei Tante Google nach dann waren die Trendthemen im Jahr 2014 der Deutschen natürlich die WM 2014 (Platz 1), jedoch dicht gefolgt von Michael Schumacher, iPhone 6 usw. Im Hause Zimtstange interessierte man sich allerdings für keine dieser Themen. Im Hause Zimtstange war man im Schwerpunkt mit so einigen stressigen Themen beschäftigt die letztlich dazu führten, dass keine Muse für regelmäßige Blogbeiträge und so einige andere Lieblingsbeschäftigungen war.

Aber die kleine lila Zimtstange möchte doch noch auf verschiedene Punkte eingehen die sie sich zu Beginn des Jahres 2014 vorgenommen hatte:

  • Motto: „ich kauf nix“
    Das Motto „ich kauf nix“ denn der Kleiderschrank ist ja voll war im Jahresrückblick ein voller Erfolg. Ich habe tatsächlich nichts eingekauft, lediglich zum Jahresende bin ich schwach geworden und habe ein neues Shirt und eine Cardigan erstanden.
  • Motto *4ausdemStash*
    Hieraus ist nichts geworden, aber mal so überhaupt nichts. Die angefangenen Werke sind inzwischen in der Ufo-Kiste beziehungsweise in der Mr.Ribble-Kiste gelandet.
  • KAL: Häkeldecke
    Ist etwas gewachsen, etwas, und wird auch weiterhin langsam wachsen. Nicht zuletzt da diese Decke wunderbar in mein Kreativzimmer passen wird.
  • Regelmäßige Blogbeiträge – bis Juli des Jahres 2014 durchgehalten und dann leider eingeschlafen

Während des Jahres 2014 habe ich mich immer wieder inhaltlich mit den Rauhnächten beschäftigt und mir dann vorgenommen die Zeit zwischen den Jahren, die Rauhnächte, mit Leben zu füllen und sie aktiv zu erleben. Nicht zuletzt da für mich nicht nur das alte Jahr endete und ein neues Jahr beginnen würde, sondern auch weil mit dem neuen Jahr ein neuer beruflicher Lebensabschnitt beginnen wird. „Es beginnen die heiligen Nächte – das neue Jahr macht sich breit.“ Der Anfang der Rauhnächte ist unterschiedlich, ich selber habe mit der Wintersonnenwende am 21./22.12.2014 als Vorbereitungstage für die Rauhnächte begonnen und die erste Rauhnacht für mich war die Nacht vom 24./25.12.2014.Während dieser Zeit habe ich viel nachgedacht, mir Notizen gemacht, z.B. zu folgenden Themen: Wo bin ich verwurzelt, was möchte ich mitteilen, was möchte ich Neues erforschen, wodurch erweitere ich meinen Horizont, worin finde ich den Sinn meines Lebens, wie finde ich meine Balance, wer und was begleitete mich dieses Jahr, was sind meine Zeitfresser, was möchte ich loslassen, was möchte ich mir und anderen verzeihen und vergeben, was darf im Jahr 2014 bleiben und was sind meine Ziele im neuen Jahr, etc. Da ich gelesen hatte, dass das Rad der Zeit zwischen den Jahren stillsteht, habe ich nicht gesponnen während der Rauhnachtzeit. Zwischendurch hatte ich mir überlegt ob dies denn wirklich sein müsse, da ich jedoch kein gutes Gefühl dabei hatte, als ich mein Spinnrad aufstellen wollte, hatte ich verzichtet. Verzichtet ist nicht die richtige Begrifflichkeit, denn nicht zu spinnen fühlte sich richtig an. Ich habe ein Vision-Board mit meinen Wünschen und Zielen und angefertigt und am Frau Holle Tag (dem ich richtig entgegen gefiebert hatte) meinen letzten Wunschzettel geöffnet. Und auf diesem stand tatsächlich auch der Wunsch von dem ich mir erhofft hatte, dass dieser Zettel übrig bleibt.

Der Jahresausblick auf das Jahr 2015, meine Vorsätze, sind ähnlich denen vom letzten Jahreswechsel. Unf ich möchte weder abnehmen noch mit rauchen aufhören. Das Motto „ich kauf nix“ werde ich auch 2015 mit Leben füllen und, sollte in meinem Kleiderschrank dennoch etwas fehlen oder ich das Gefühl haben ich müsste einen neuen Fummel mein Eigen nennen, so werde ich mir einfach etwas nähen. Im Internet habe ich den Me. Made. Mittwoch. gefunden, passend zu meinem Vorhaben, also habe ich mir vorgenommen hier mitzumachen. Ein 100-Punkte-Wunsch-Liste möchte ich noch erstellen, 100 Punkte, 100 Dinge die ich gerne im Jahr 2015 machen, erledigen, genießen, träumen möchte. Hierzu wird es dann einen Blogbeitrag geben. Ansonsten befinde ich mich mitten in der diesjährigen Marktplanung, darum: Strick schneller, das Leben ist kurz.

Liebe Grüße, Gabriele

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.