…für lila Zimtstangen und die, die an der Nadel hängen…

Die Rauhnächte 2017 – 2018

972 1024 lila Zimtstange

Zeit für mich: Die Rauhnächte 2017 / 2018

Da mir am letzten Jahreswechsel die Rauhnächte zum ersten Mal in meinem Leben zu feiern, so viel Freude geschenkt haben, bin ich natürlich dabei geblieben und habe die Rauhnächte zum Jahreswechsel 2017 auf 2018 wieder sehr genossen. Eigentlich hatte ich sie förmlich herbeigefiebert und mehrmals in mein Rauhnachttagebuch geschaut wie lange es denn nun noch dauert. Diesmal habe ich auch zwölf Rauhnächte anstatt dreizehn gefeiert als bei den Rauhnächten davor.

Rituale zur Rauhnacht

Diese Rauhnächte habe ich wieder ein Ritual vom letzten Jahr wiederholt das mir besonders

gefallen hatte. Am Tag vor den Rauhnächten habe ich 13 kleine und identische Zettel mit meinen Wünschen für das Jahr 2018 geschrieben. Ganz spontan und aus dem Bauch heraus. Dann alle gleich gefaltet und in eine kleine Box gelegt. Am Abend einer jeden Rauhnacht habe ich dann in die Box gegriffen, einen Zettel herausgeholt und abends im Kamin verbrannt. Übrig geblieben, es sind ja zwölf Rauhnächte, ist dann ein Zettel um den ich mich „selbst kümmern muss“. Ich habe große Augen gemacht als ich den übrig gebliebenen Zettel entfaltet und gelesen habe, denn es war tatsächlich derselbe Wunsch, der bei den Rauhnächten im Jahr davor auch übrig geblieben ist.

Krafttiere zur Rauhnacht

Dieses Thema war glaube ich nicht so ganz meines denn ich habe weder von einem Krafttier geträumt noch groß in der Natur, und das obwohl ich sehr oft spazieren war, gesehen. Mag sein dass es daran liegt dass ich fest eingemummelt mit Mütze und Kapuze auf dem Kopf meiste bei Regen durch die Natur gestiefelt bin nichts gesehen habe, vielleicht waren auch nicht viele Tiere unterwegs.

Fazit

Mein Fazit zu den vergangenen Rauhnächten ist dass ich mich auf ein spannendes Jahr 2018 voller Veränderungen freuen darf. Und dass ich darauf achten sollte, meine Mitte nicht zu verlieren.

In diesem Sinne, bleibt ebenfalls in Eurer Mitte, liebe Grüße, Gabriele

 

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.